Nutzung von Rewrite Rules (mod_rewrite) per .htaccess Datei mit PHP

Um Ihnen bestmögliche Performance zu bieten, ist von uns die Verwendung von PHP in Verbindung mit nginx (Webserver) voreingestellt. Im Gegensatz zu Apache ist eine Verarbeitung von .htaccess-Dateien jedoch leider nicht möglich und somit sind die Rewrite Rules, welche von einigen Content Management Systemen gesetzt werden, nicht aktiv.

Sollten Sie auf Ihrer Webseite Rewrite Rules oder ähnliches über .htaccess-Dateien nutzen und feststellen, dass diese nicht funktionieren, ändern Sie wie folgt in Plesk die PHP-Einstellungen. Damit wird eine Verarbeitung der Anfragen wieder durch den Apache Webserver vorgenommen:

  1. Loggen Sie sich in die Plesk Oberfläche ein und wählen Sie die gewünschte Domain aus.

  2. Klicken Sie in der folgenden Übersicht auf 'PHP-Einstellungen'.



  3. In den PHP-Einstellungen wählen Sie nun, wie in folgendem Screenshot zusehen, 'FastCGI-Anwendung von Apache bedient' aus.



  4. Anschließend klicken Sie auf 'OK' um die Änderungen zu übernehmen.






  • htaccess, mod_rewrite, nginx, Apache, PHP, CMS, Rewrites, RewriteCond, RewriteRule, RewriteEngine
  • 4 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Verwandte Artikel

E-Mail Konto Thunderbird (Plesk-Hosting)

Bitte richten Sie das E-Mailkonto mit Ihren Daten analog zum Screenshot ein. Beachten Sie dabei,...

E-Mailserver Einstellungen und Ports (Plesk-Hosting)

Protokolle: Für den E-Mail-Empfang (Posteingang): wahlweise IMAP oder POP3 Für den...

FTP Zugriff auf Ihren Hosting Account

Um per FTP bzw. SFTP auf Ihren Hosting Account zugreifen zu können, verwenden Sie bitte immer den...

E-Mail Konto Outlook (Plesk-Hosting)

Öffnen Sie Outlook 2016 und führen Sie die nachfolgenden Schritte aus: Klicken Sie oben links...

E-Mail Konto Apple-Mail (Plesk-Hosting)

Öffnen Sie das Programm "Apple Mail" und wählen im Menü "Mail" den Punkt "Account hinzufügen"...